Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zu den Maggi Moderner Kochen Fonds.

Projektinfos Maggi Moderner Kochen Fond

23.02.10 - 09:36 Uhr

von: knisperknusper

Maggi Fonds: Warum Berichte so wichtig sind!

Vor allem für diejenigen unter uns, die erst neu bei trnd mit dabei sind, dachte ich, wir erklären nochmal kurz, wozu die Berichte eigentlich alles gut sind und und warum sie vor allem so wichtig sind:

Grundsätzlich basiert die Idee hinter trnd auf Geben und Nehmen. Maggi möchte gemeinsam mit uns erleben, wie die drei Sorten Maggi Fonds bei uns allen ankommen und hat dafür 1.000 Startpakete zur Verfügung gestellt. Zusätzlich beant­wortet Susanne als Ansprechpartner bei Maggi unsere vielen Fragen rund ums Produkt und ist logischerweise bereits ebenfalls trnd-Partner geworden!

Im Gegenzug erhofft sich Maggi möglichst viel Feedback zu den Maggi Fonds. Wie finden wir als trnd-Community die drei Sorten? Und wie kommt es bei unseren Gesprächspartnern an, die zum ersten Mal davon erfahren?

blogbild_warum-berichte-wichtig-sind_maggi-fonds

Zu guter Letzt steht trnd ja auch für Marketing zum Mitmachen und durch unser gemeinsames Projekt soll natürlich auch Mundpropaganda entstehen. Auf diese Weise wollen wir gemeinsam mithelfen, die Maggi Fonds auf ange­nehme Weise bekannter zu machen – einfach durch das Weitergeben unserer ehrlichen Meinung an Freunde, Bekannte und Kollegen.

Und hier schliesst sich der Kreis: Wir wollen Maggi natürlich am Ende des Projektes auch berichten können, wie viele Gespräche wir alle im Rahmen unseres Projektes rund um die Maggi Fonds geführt haben und wie wiederum die Reaktionen unserer Gesprächspartner waren. Das geht nur über die Berichte – und damit können wir Maggi dann hoffentlich auch überzeugen, gemeinsam noch viele weitere spannende Projekte durchzuführen! ;)

Unsere Gesprächsberichte können ganz unterschiedlich ausfallen. Mal kurz und knapp – z.B. nur ein kleiner Hinweis auf ein Gespräch (oder z.B. auch einen Blogpost, Foren­eintrag oder Ähnliches). Mal ganz lang und ausführlich – mit detailliertem Feedback, Lob, Kritik oder individuellen Testergebnissen. Hauptsache offen, ehrlich und konstruktiv – genau so, wie wir es bei trnd eben pflegen.

Auf jeden Eurer Berichte erhaltet Ihr dann natürlich – wie immer bei trnd – eine individuelle Antwort und trnd-Punkte! Auch wenn Ihr vielleicht mal etwas länger auf eine Antwort von uns warten müsst, bei uns geht kein Bericht verloren :-)

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 23.02.10 - 17:37 Uhr

    von: frosch21a

    also neee – wer hat denn noch die Zeit so einen Fonds selbst zu kochen?
    Nicht wenn man auch noch arbeitet. Aber selbst wenn nicht – ich käme gar nicht auf die Idee Fleisch und Knochen stundenlang zu kochen nur um einen Fonds zu bekommen, der wahrscheinlich auch nicht besser schmeckt.
    Ich gebs zu : ich bin zu faul dazu

  • 23.02.10 - 18:29 Uhr

    von: seagull

    Als meine Schwiegermutter letztens bei uns zum Essen war meinte sie, man schmeckt doch heraus, dass ich den Fond selbst gemacht hätte. Sie wollte mir kaum glauben, dass es Maggi ist. Erst nachdem auch mein Mann ihr bestätigte, dass es Maggi ist, glaubte sie mir und nun ist sie überzeugt und will demnächst auch selbst Maggi benutzen.

  • 24.02.10 - 09:05 Uhr

    von: MandyBaess

    Hallo,

    also ich finde auch das man MaggiFonds nicht herausschmeckt.
    Es ist praktisch und geht auch schneller.

  • 24.02.10 - 10:30 Uhr

    von: asmbt

    Also ich bin der Meinung: Maggi Fond ist super! Wer hat heute noch die Zeit, stundenlang selbst einen Fons auszukochen! Ich habe das vor Jahren mal versucht, weil meine Mutter meinte, das schmeckt gleich viel besser! Super das Ende vom Lied war eigentlich nur, ich hatte den Herd stundenlang laufen und der Geschmack, ja der war schon gutm aber wenn ich mit Maggi den gleichen Geschmack bekommen kann, warum nicht!

  • 24.02.10 - 14:49 Uhr

    von: runzel65

    Ich bin von den Fonds sehr begeistert,2Flaschen sind schon fast leer. Gestern Abend habe ich mal Rinderbrühe mit Maultaschen gemacht und mein Sohn war total begeistert. Bei Fertigsuppen hat man immer den “Typischen” Maggigeschmack dabei und bei den Fonds,wenn man sich an die Dosierung hält nicht und nachwürzen kann man ja immer noch.

  • 25.02.10 - 04:59 Uhr

    von: wondertime

    Klar – nix geht über selbstgemachte Fonds – da müßen wir uns hier auch nix vormachen. Es gibt da Unterschiede, vom Geschmack, vor allem dem Geruch.

    Nur: Wer hat die Zeit, sie zu machen? Meine Schwiegermutter z.B. sie macht das 1a. Schmeckt auch immer supergut, da geht nix drüber.

    Aber ich bin nicht meine Schwiegermutter. Ich koche gerne und oft – ich experimentiere. Nur fehlt es häufig an Zeit. Das ist und bleibt der Knackpunkt. Mir haben die Maggi – Fonds in meinen diversen Tests sehr gut gefallen. Ich war zufrieden.

    In einem meiner Berichte bemängelte ich, dass sie in Plastikflaschen sind. Das mag ich wirklich nicht! Vielleicht klingt das albern – für mich ist Glas da einfach hochwertiger. Spricht mich als Verbraucherin mehr an, nimmt den “Billigtouch”. Ich mag kein Plastik – auch nicht bei Maggi!

    Danke, für den Test.

    Dana

  • 25.02.10 - 12:01 Uhr

    von: alterlipper

    Ich und meine Spaghettisoße “Pasta asciutta” von allen geliebt und von mir immer wieder leicht abgewandelt.
    Am Sonntag hatte ich ein paar Freunde eingeladen und habe für die Soßengrundlage Maggi Rinderfond verwendet, alle Gäste waren der Meinung das meine Soße so gut wie nie zuvor geschmeckt hätte.
    DANKE an Mggi ;-)

  • 25.02.10 - 12:39 Uhr

    von: Royal

    Habe heute Nudeleintopf mit Geflügel gemacht. Zum Abschmecken nahm ich den Geflügel Fond. Suuuuper! Brauchte keinen anderen Gewürze mehr. Mal sehen ob es meinen Mann heute abend auch so gut schmeckt.

  • 25.02.10 - 21:55 Uhr

    von: waldfee1966

    Ich habe den Maggi fisch fond bei einer Freundin probiert und muss sagen, es hat mir nicht geschmeckt. Da ich aber auch den Maggiwürzer nicht mag, war ich wohl von vorne herein schon ein wenig voreingenommen.

  • 25.02.10 - 22:26 Uhr

    von: micki24

    Alsoi ich verwende die Fonds viel, mals als Grundlage und mal einfach zum nachwürzen. Ich finde da hat Maggi sich was tolles einfallen lassen. Zum selbermachen habe ich nämlich kaum Zeit und außerdem sind die Maggie Fonds haltbarer und einfacher zu dosieren.

  • 01.03.10 - 01:53 Uhr

    von: Stickmaus2009

    Das ist eine Super Idee von Maggi gewesen, die bstimmt viele nutzen werden. Es schmeckt erstklassig und egal welche Sorte man nimmt . Ich bin gespannt, ob noch welch folgen werden. Ich bin ab jetzt ein Fan davon und es wird in meinem Kühlschrank nicht mehr fehlen.

  • 02.03.10 - 14:22 Uhr

    von: Happykaro

    Also, ich bin total begeistert von den Maggi Fonds! Wir haben letztens mal Rinderbraten gemacht, mit dem Fond war der richtig lecker. Selbst meine Eltern (die zum Essen eingeladen waren) wollten mir nicht glauben, das ich den Fond nicht selber gemacht habe, sondern das der von Maggi ist!!! Meine Mutter hat natürlich von jedem eine Flasche bekommen und hat auch schon alle ausprobiert…..wir werden die Fond´s auch weiterhin kaufen!!!

    LG Karola

  • 02.03.10 - 14:33 Uhr

    von: bluenessi

    Als etwas ganz Besonderes habe ich den Fischfond empfunden. So habe ich nach Ewigkeiten mal wieder Fisch in Dillsauce gemacht, ohne mir Gedanken machen zu müssen, wie ich die Sauce schmackhaft hin bekomme.

    Die Fonds werden sicher in mein Standartprogramm aufgenommen werden!

    LG

  • 02.03.10 - 16:14 Uhr

    von: mamiblau

    Wir sind leider nicht begeistert.
    Unseren Geschmack treffen die Fonds leider nicht, aber trotzdem hatte ich viel Spass beim ausprobieren
    Danke das ich dabei sein durfte
    lg

  • 03.03.10 - 15:17 Uhr

    von: alesig35anna

    Ich koche jeden Tag und muss sagen,dass die Fonds sehr gut zum nachwürzen sind.Jetzt lasse ich mal die Sojawürze weg und benutze nur die Fonds.Es ist ja auch immer der eigene Geschmack entscheidend.

  • 04.03.10 - 07:48 Uhr

    von: Nieke74

    Hallo liebes trnd-Team,
    die Rezepte für die Fonds fand ich eine super Hilfe. Da ich fast überwiegend nur Geflügel zubereite, viel es mir nicht schwer, bei allen Gerichten den Geflügelfonds einzusetzten. Und wenn es nicht für ne Soße zum würzen war, dann zum Einlegen des Geflügels in den Fonds, dadurch wurde das Fleisch schön zart. Für meine Rinderrollade habe ich den Rinderfonds am WE eingesetzt in Kombination mit dem Maggie-Fix für Rouladen. Aber für den Fischfonds fiel mir nicht so recht was ein, da ich sehr selten Fisch zubereite. Daher konnte ich mir in den Rezeptvorschlägen ein schönes Gericht raussuchen, wobei ich den Fischfonds einsetzten konnte. Da habe ich mich für das Heringsfilet mit Curryreis entschieden und es war sehr lecker. Vielleicht sollte ich öfter was mit Fisch machen. Besonders, weil ich immer öfter merke, dass ich kein Schweinefleisch mehr mag und es bei mir fast immer nur Geflügel gibt und ab und zu mal Rind. so kann ich mich auch öfter mal Inspirationen für Fischgerichte holen und mit den Fonds find ichs auch ganz einfach, nen schönen Geschmack hinzubekommen. Also vielen Dank an alle, die hier schöne Inspirationen für neue Rezepte vorgeschlagen haben.
    Ausserdem würde ich nie auf die Idee kommen, mir selber einen Fonds zuzubereiten. Erstmal kostet es vorherige Zeit und Überlegungen, weil man noch zum Metzger muß, um sich Knochen und Reststücke zu kaufen, so dass spontanes Kochen und direktes Loslegen nicht funktioniert und dann dauert es viel zu lang, diesen zuzubereiten, um ihn fürs Rezept einsetzten zu können. Okay, vielleicht sagen nun einige: der ist aber dann auch gesünder oder nahrhafter und vielleicht mögen die Leute recht haben, aber ich finde, das steht trotzdem in keiner Relation zum einfachen Einsatzes mit den Maggi-Fonds, vor allem, weil dieser auch ohne Konservierungsstoffe und noch dazu fettarm ist. Fast alle Leute, denen ich die Fonds zum testen mitgegeben habe, haben auch zu mir gesagt, dass sie noch nie selber einen Fonds gemacht haben. Zeit ist nunmal wertvoll für die Leute geworden. Daher vielen Dank ans Maggi-Team.

  • 04.03.10 - 09:34 Uhr

    von: engel2803

    Da hat sich Maggi wieder etwas tolles einfallen lassen…dickes Lob!!!!
    Die Fonds sind einfach zu verwenden und geben ein klasse Ergebnis und was mir wichtig ist, man spart ungemein viel Zeit was ich heut zutage sehr wichtig ist.
    Kochen soll Spass machen und einem nicht den letzten Nerv rauben zum Beispiel mit dem Herstellen von einem Fonds.
    Weiter so liebes Maggi Team!!!! :-)

  • 07.03.10 - 10:13 Uhr

    von: verra46

    Nach dem Karneval hatte ich meine Freunde eingeladen. Ich habe das Hähnchenbrustfilet zubereitet und für die Soßengrundlage Maggi Geflügelfond verwendet. Meine Gäste hatte es sehr schmackhaft gefunden.
    Dann hatten wir bei unserer Freundin den Maggi Rinderfond als Grundlage probiert. Das Gericht war richtig sehr lecker. Ich bin sicher, daß meine Freunde nach diesen Kostproben die Fond “s unbedingt kaufen werden.
    Ich bedanke mich bei dem trnd-Term für den Test